Aktuelles aus

Ortsgemeinde Hamm

Julia Fuchs und Dirk Sälzer führen die Listen der FWG in Hamm an.

30.03.2024 | Aktuelles aus Ortsgemeinde Hamm, Aktuelles aus Verbandsgemeinde

Gut besucht war die Mitgliederversammlung der Freien Wählergruppen Hamm (Sieg). Eigentlich waren es zwei aufeinanderfolgende Sitzungen, in denen die Vereinsmitglieder zunächst die Kandidaten für die Ortsgemeinde Hamm und gleich anschließend die für den Verbandsgemeinderat Hamm nominierten.

Insgesamt treten 23 Kandidaten in der Ortsgemeinde und 33 in der VG Hamm an, um in den kommenden 5 Jahren die Geschicke unserer Kommunen voranzubringen. Dabei sind sie als Mitglieder eines eingetragenen Vereins an keinerlei ideologische Vorgaben einer Partei gebunden und können ihre politische Arbeit völlig unabhängig und zum Wohle der Bürger angehen. Sowohl die Verbandsgemeinde als auch die Ortsgemeinde Hamm stehen in den kommenden Jahren vor großen Herausforderungen, die eine sachverständige Ratsarbeit erfordern.

Mit Julia Fuchs (OG Hamm) und Dirk Sälzer (VG Hamm) hat die FWG Hamm zwei Listenführer mit kommunalpolitischer Erfahrung gewählt. Sie stehen jeweils einer Liste vor, in der sich weitere erfahrene Ratsmitglieder genauso wiederfinden wie engagierte junge Leute, die erstmals für die FWG kandidieren.

Folgende Kandidatinnen und Kandidaten werben um das Vertrauen der Bürger:

Ortsgemeinde Hamm
Julia Fuchs, Heinrich Wiens, Monika Jaschek, Patrick Engels, Wolfgang Fischer, Isabel Christmann, Bettina Hellmann, Dirk Sälzer, Harald von Glasow, Maik Horst Wilke, Ralf Wille, Arlett von Glasow, Lutz Hellmann, Jana Edlinger, Jörg Baier, Thomas Christmann, Brigitte Jürgens-Jakubowski, Oliver Reifenrath, Ulrich Molzberger, Hans Schmidt, Gerd Jaschek, Heinz Birkenbeul, Dr. Bernd Reifenrath

Verbandsgemeinde Hamm
Dirk Sälzer (Hamm), Julia Fuchs (Hamm), Markus Gelhausen (Breitscheidt), Monika Jaschek (Hamm), Wolfgang Fischer (Hamm), Michael Siedler (Forst), Lara-Madeleine Kapschak-Weigel (Bitzen), Lutz Hellmann (Hamm), Jörg Brück (Etzbach), Christa Bitzer (Breitscheidt), André Bohnet (Pracht), Isabel Christmann (Hamm), Tim Kochhäuser (Breitscheidt), Ralf Wille (Hamm),Heinrich Wiens (Hamm), Daniel Jaschek (Pracht), Jessica Gelhausen (Breitscheidt) Maik Horst Wilke (Hamm), Martin Bohnet (Forst), Wolfgang Schumacher (Seelbach), Hans Schmidt (Hamm), Arlett von Glasow (Hamm), Oliver Reifenrath (Hamm), Thomas Christmann (Hamm), Heinz Birkenbeul (Hamm), Gerd Jaschek (Hamm), Bettina Hellmann (Hamm), Patrick Engels (Hamm), Harald von Glasow (Hamm), Jörg Baier (Hamm), Brigitte Jürgens-Jakubowski (Hamm), Ulrich Molzberger (Hamm), Dr. Bernd Reifenrath (Hamm).

Zum Doppelhaushalt der Ortsgemeinde Hamm 2024/25

In seiner Rede zum Haushalt der Jahre 2024 und 2025 ging der Fraktionssprecher der FWG, Wolfgang Fischer, auch auf die für ihn unverständliche Verfahrensweisen bei der Erschließung von Baugebieten, hier speziell das Gebiet Wolbert III, ein.
Das Erschließungs- und Umlegungsverfahren für die geplanten 28 Wohnhäusern und die dazugehörenden Straßenverbindungen kostet die Gemeinde zunächst einmal ca. 140.000 Euro. Dieses Geld wird zu einem späteren Zeitpunkt als Anliegerbeitrag wieder an die Gemeinde zurückfließen.

mehr lesen

Ortskernsanierung Hamm – Eine Mogelpackung der Landesregierung?

Im Jahr 2022 zeichnete sich für die Gemeinde Hamm (Sieg) die Möglichkeit ab, den Ort, trotz anhaltend angespannter Haushaltslage, attraktiver zu gestalten. Hamm war für die Teilnahme an der Städtebauförderung des Landes Teilprogramm „Wachstum und nachhaltige Entwicklung – Nachhaltige Stadt“ vorgesehen. 4 Millionen Euro sollten in der Laufzeit des Programmes (10 Jahre) in Bau- und Entwicklungsmaßnahmen investiert werden. Davon sollten 75 % vom Land und die restlichen 25% von der Gemeinde aufgebracht werden.
Auch wenn es großer Anstrengungen bedurfte, jährlich 100.000 Euro im Haushalt der Gemeinde darzustellen, hatte der Gemeinderat damals der Teilnahme an diesem Programm einstimmig zugestimmt und die finanziellen Rahmenbedingungen dafür geschaffen.

mehr lesen